Padmaschine Test – die einfache Art Espresso zu trinken

Durch ihre bequeme und simple Handhabung und der Getränkevielfalt, die sie bieten, gewinnen Padmaschinen immer mehr an Beliebtheit. Dabei sind diese Maschinen erst seit ein paar Jahren für jedermann zugänglich.

Gewöhnlicherweise ist die Herstellung von Espresso mithilfe von Bohnen bzw. gemahlenen Bohnen bekannt. Nun erobern die kleinen Pads, die in die Padmaschine eingelegt werden, immer mehr den Markt. Diese kann man mit einem Teebeutel vergleichen. Im Pad sind die für den gewünschten Espresso oder Kaffee benötigten Zutaten enthalten und werden dann in der Padmaschine freigesetzt.

Hier finden Sie alle offiziellen Tests zu Padmaschinen die es im Internet zu finden gibt.
Diese Tests können dabei behilflich sein, mehr über die Praxiseignung einer Padmaschine zu erfahren.

Derzeit haben wir leider noch keine offiziellen Tests zu diesem Thema finden können.
Allerdings bieten wir an dieser Stelle einen umfassenden Produktvergleich für Padmaschinen, der abhängig von zahlreichen Kundenbewertungen und Eigenschaften der Geräte ist.

In unserem Padmaschine Vergleich haben wir die besten Padmaschinen für sie verglichen und aufgelistet.

>> Das sind die aktuell besten Padmaschinen

Rang Produkt Marke Angebote
1 Philips Senseo HD7817/69
Philips zu Amazon
2 Philips Senseo HD7810/60
Philips zu Amazon
3 Philips HD7863/60 Senseo Quadrante
Philips zu Amazon
4 Philips HD7825/60 Senseo Viva Cafe
Philips zu Amazon
5 Philips Senseo HD7870/60 Twist
Philips zu Amazon
6 Philips Senseo HD7855/60 Latte
Philips zu Amazon
7 Philips Senseo HD7812/50
Philips zu Amazon
8 Philips HD7854/60 Senseo Latte Select
Philips zu Amazon
9 Philips HD7874/10 Senseo Twist & Milk
Philips zu Amazon
10 Philips Senseo HD7857/20OP Latte
Philips zu Amazon

Was ist eine Padmaschine?

Padmaschine TestDie Padmaschine gehört zur Gruppe der Portionsmaschinen. In Form von Pads werden Portionierungen in Kaffeepulver in die Maschine eingelegt, daher der Name. Bevor aber das Pad eingelegt wird, muss der Wassertank befüllt werden. Nachdem dies geschehen ist muss die Maschine noch einen Augenblick vorheizen. Erst wenn die Padmaschine vorgeheizt ist, wird das Kaffeepad eingelegt und dann der Start-Knopf gedrückt. Innerhalb von wenigen Augenblicken ist der eingelegte Espresso fertig und kann genossen werden.

In unserem Padmaschine Vergleich hat sich gezeigt, dass es dabei eine große Vielfalt an Kaffeesorten gibt, denn die Padmaschinen sind Hersteller-unabhängig. Das heißt, man kann in der Regel jedes Kaffeepad in jede Padmaschine einlegen.

Für wen eignet sich eine Padmaschine

Eigentlich eignet sich eine Padmaschine für fast jeden. Jeder der gerne Espresso trinkt und auf Schnelligkeit und Einfachheit setzt, wird mit einer Padmaschine sein Glück finden. Besonders lohnt sich eine Padmaschine aber, wenn Sie in Ihrer Küche nur wenig Platz haben und nur einen kleinen Platz für Ihre Espressomaschine entbehren können.

Wer sich außerdem scheut, nach der Zubereitung von Espresso verschüttetes Kaffeepulver oder ähnliches wegzuwischen, wird froh um eine Padmaschine sein. Wenn diese Punkte auf Sie zutreffen, sollten Sie es ernsthaft in Erwägung ziehen, eine Padmaschine zu testen.

Padmaschine Vergleich – Unterschiede zwischen Pad und Kapsel

Bei vielen Leuten entsteht große Verwirrung beim Kaufen einer Padmaschine. Diese Verwirrung entsteht dadurch, dass viele Leute den Unterschied zwischen Pads und Kapsel nicht kennen. In unserem Padmaschine Vergleich haben wir gesehen, dass es grundsätzlich keinen großen Unterschied zwischen den beiden Varianten gibt.

Beide sind mit Kaffeepulver befüllt, aber die Kapseln können im Gegensatz zu den Pads nur in bestimmte Maschinen eingelegt werden. Außerdem sind Pads sehr viel umweltfreundlicher als Kapseln, denn Pads werden mittlerweile aus recyclebaren Materialien hergestellt. Kapseln hingegen sind oft aus Plastik und Aluminium gefertigt.

Im Preis unterscheiden sich Pads und Kapseln ebenfalls. Kapseln sind in der Regel weitaus teurer als Pads. Welche Variante Sie bevorzugen, müssen Sie selbst entscheiden wenn Sie eine Padmaschine testen.

Worauf ist vor dem Kauf einer Padmaschine zu achten?

Leckerer Espresso mit dem Espressomaschinen TestBevor man sich eine Padmaschine zulegt, sollte jedem bewusst sein, dass zukünftig regelmäßige Kosten durch den Kauf der Pads bzw. Kapseln anfallen. Dabei variiert der Preis von Hersteller zu Hersteller.

Prüfen sie außerdem, wenn Sie Kapseln benutzen wollen, ob der Hersteller der Padmaschine auch die gewünschten Kapseln herstellt.

Der umweltbewusste Verbraucher sollte sich ebenfalls informieren, ob die Pads oder Kapseln recycelt werden können, denn bei regelmäßigem Gebrauch entsteht selbstverständlich viel Müll.
Normalerweise sollten Sie sich ebenfalls über die Verarbeitungsqualität und Materialzusammensetzung der Padmaschine informieren. Vor allem bei sehr günstigen Maschinen kommt oft das Problem auf, dass die Einzelteile nicht sehr stabil sind und während der Zubereitung des Espressos sehr zu wackeln beginnen.

Die Folge dessen: Überschwemmung der Getränke. Allerdings können Sie diesen Punkt eher vernachlässigen, das wir durch unseren Padmaschine Vergleich schon die besten Modelle aufgelistet haben.

Das bringt die Padmaschine

Eine Padmaschine zu kaufen ist in vielerlei Hinsicht von Vorteil. Ein großer Pluspunkt, der sich in unserem Padmaschine Vergleich gezeigt hat, ist natürlich die bereits erwähnte Bequemlichkeit und Einfachheit. Es wird nicht viel Zeit und Aufwand benötigt bis der Espresso fertig ist und Sie ihn genießen können.

Anders als bei normalen Espressomaschinen, bei denen das Kaffeepulver umständlich eingefüllt werden muss, legt man bei einer Padmaschine nur ein Pad bzw. eine Kapsel ein, und der Espresso wird gebrüht.

Ein weiterer Vorteil ist der herrlich aromatische und vollmundige Geschmack des Espressos. Da das Kaffeepulver praktisch immer einzeln verpackt ist, behält er länger seine Frische und das Aroma. Nebenbei sind die Pads immer genau auf die Kaffeemenge dosiert.

Außerdem bietet eine Padmaschine auch viele andere Kaffeesorten an, falls einmal die Lust nach etwas anderem da ist(Kakao oder Tee sind ebenfalls möglich).

Durch ihre kompakte Größe lassen sich die Padmaschinen in wirklich jeder Küche unterbringen.

Reinigung

Die Reinigung einer Padmaschine hat sich als sehr leicht bewiesen. Damit sich kein hartnäckiger Schmutz festsetzt, sollte die Maschine nach jedem Kaffeezubereiten gereinigt werden. Am besten geht das, indem man einfach kein Pad bzw. Kapsel einsetzt und nur heißes Wasser durch die Padmaschine laufen lässt.

Kalk ist, wie erwartet, auch bei Padmaschinen ein Problem. Daher sollten Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Maschine entkalken. Viele Hersteller bieten ein Entkalkungsmittel an, das die Maschine wirkungsvoll vom Kalk befreit. Die meisten Padmaschinen können sehr leicht auseinandergenommen genommen werden und in der Spülmaschine gereinigt werden.

Wichtig ist auch das Wasser, das beim Brühen vom Espresso benutzt wird. Dieses sollten Sie jeden Tag wechseln, damit nur frisches Wasser benutzt wird. Deswegen ist es ebenfalls ratsam mindestens zwei Mal die Woche den Wassertank selbst zu reinigen, vor allem wenn die Padmaschine täglich benutzt wird.

Mit diesen Tipps sollte es Ihnen leicht fallen immer frischen Espresso zubereiten zu können. Überzeugen Sie sich selbst, indem sie auch eine Padmaschine testen.